Weihnachten in Großbritannien

Am 24. Dezember sind die Läden in Großbritannien halbtags geöffnet, um die letzten Einkäufe tätigen zu können. Ab dem späten Nachmittag werden in den Kirchen die ersten Gottesdienste abgehalten, in denen die Kinder der Gemeinden die Krippenszene nachstellen. Die letzte Messe findet um Mitternacht statt und beinhaltet 9 Weihnachtslieder sowie 9 Lesungen.

Der Christbaum

Ab dem 1. November werden Christbaumschmuck, Papierschlangen und bunte Lichterketten gekauft. Ab dem 1. Dezember steht in vielen Haushalten bereits der Weihnachtsbaum, der mit den gekauften Schmuck ausstaffiert wird. Während dieser schon die gesamte Adventszeit in hellen Schein erstrahlt, schreibt man Weihnachtskarten an Freunde und Bekannten. Die erhaltenen Karten schmücken zumeist den Kamin. Über den Türen werden Mistelzweige aufgehängt. Trifft sich darunter ein Paar, so muss es sich küssen.

Das traditionelle Weihnachtsmahl

In Großbritannien erfolgt das Weihnachtsessen in der Familie am 25. Dezember gegen Mittag. Bereits am Vortag werden Truthähne und Hühner mit Füllungen aus Salbei, Zwiebeln und Brot vorbereitet. Auch der traditionelle Schinken wird gekocht. Zu den Roast Chicken oder Roast Turkey werden üblicherweise Roast Potatoes, Erbsen, Rotkohl, Brokkoli, Rosenkohl, Blumenkohl und Steckrüben gereicht. Nebenbei wird der Schinken und Würstchen in Speckmantel serviert.

Truthahn

Zwischen zwei Gängen setzen sich die Engländer feierliche Papierkronen auf und Feiern ausgelassen mit Knallbonbons.

PuddingZum Nachtisch gibt es den traditionellen Christmas Pudding, einer verfeinerten Version des herkömmlichen Plum Puddings, der mit Brandy Butter oder einer speziellen Sauce gegessen wird.

Regionale Traditionen und Bräuche

In der Nacht vom 24. zum 25. Dezember besucht Father Christmas alle Häuser und bringt den Kindern Geschenke, die er in den aufgehängten Socken versteckt. Nach alten Geschichten überliefert rutscht er durch den Kamin in die Häuser und stärkt sich mit Mince Pie und einem Glas Sherry, was für ihn bereit gestellt wurde. Gelegentlich findet der Weihnachtsmann aber auch Milch und Kekse vor. Am Morgen des 25. Dezember packen die Kinder die Geschenke im Schlafanzug aus, nachdem üblicherweise geraten wurde, was sich darin befindet.

Rezept für Mince Pie

  • 1 kg getrocknetes Obst
  • 250g kandierte Früchte
  • 5 Äpfel
  • 2 Tüten Orangenschale
  • 1 Tüte Zitronen Schale
  • 250g brauner Rohrzucker
  • 125g gehackte Mandeln
  • 2 TL Zimt
  • 3 EL Lebkuchengewürz
  • 1 EL Nelkenpulver
  • 1 EL Ingwerpulver
  • ½ TL Muskat
  • 5 EL Brandy
  • 500 ml Öl
  • 1 ¼ kg Mehl
  • 5 EL Wasser
  • 7 Eier
  • 759g weiche Butter
  • 1 Prise Salz

Mischen Sie das getrocknete und kandierte Obst, mit der Orangen- und Zitronenschale, den klein gewürfelten Äpfeln, Zucker, Brandy, Mandeln, Öl und den Gewürzen in einer Schüssel. Pürieren Sie die Hälfte der Masse. Geben Sie den Rest der unberührten Masse wieder hinzu und verteilen alles auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Lassen Sie das Mincemeat 3 Stunden lang bei 100°C garen und rühren es zwischenzeitlich um.

TörtchenWährenddessen bereiten Sie den Mürbeteig zu. Verkneten Sie das Mehl zusammen mit der Butter, dem Wasser, 6 Eiern und etwas Wasser zu einem Teig, den Sie im Kühlschrank eine halbe Stunde ruhen lassen. Rollen Sie den Teig anschließend aus und legen ihn in die Mulden eines gefetteten Muffinblechs. Füllen Sie das Mincemeat in die Teigförmchen und verschließen diese mit einer Teigdecke. Verquirlen Sie ein Eigelb und bestreichen damit die Törtchen. Backen Sie die Mince Pie´s 25 Minuten lang bei 180°C bis sie goldgelb sind.

Die Törtchen werden bis Neujahr mit etwas Puderzucker und Sahne gereicht.

Nach dem Festessen wird der Ansprache der Queen im Fernsehen beigewohnt, die um 15 Uhr ausgestrahlt wird. Anschließend werden Weihnachtsfilme und Sendungen gezeigt, während die süßen Weihnachtsleckerein genascht werden. Im Weihnachtskuchen wird eine Münze versteckt, dessen Finder einen Wunsch frei hat.

Am 26. Dezember begehen die Engländer den Boxing Day mit handwerklichen Tätigkeiten. Eigens zu diesem Zwecke haben viele Baumärkte geöffnet und bieten reduzierte Artikel an. Die ersten Geschenke werden umgetauscht, bevor zum Mittag die Reste des Festmahls gereicht werden.

Weitere Länder…: