Skip to main content

Lorem ipsum dolor

Weinerlebnis, Weingenuss per Online-Weinprobe in den eigenen vier Wänden

Per aspera ad astra. Durch Raues zu den (Wein) Sternen

Die globale Pandemie bedeutete Verzicht. Begegnungen wurden auf ein Minimum reduziert, es gab auf den ersten Blick kaum Positives. Es war Kreativität gefragt, um „irgendwie da durchzukommen“.

Zahlreiche Weingüter, Genossenschaften, Online-Weinhändler und Vinotheken waren kreativ und machten aus der Not der Corona-Lage eine Tugend. Sie fanden eine Möglichkeit, Verkostungen nicht mehr vor Ort durchzuführen, sondern über einen Bildschirm genau dort stattfinden zu lassen, wo der Weingenießer gerade ist – gerade sein „muss“.

Gekommen, um zu bleiben: Der Trend der Online-Weinprobe

Im Sommer im Garten oder auf der Terrasse, im Wohnmobil mit dem Partner, bei kühlen Temperaturen gemütlich im heimischen Wohnzimmer oder in einer lauschigen Hütte – Hauptsache, es gibt dort Internet und niemand hat vergessen, das Weinpaket dazu mitzunehmen. In fröhlicher Runde zusammensitzen, sich Genuss und einen Hauch Event-Atmosphäre einfach nach Hause holen – darum geht es bei der Geschenkidee einer Online-Weinprobe.

Eine virtuelle Verkostung mit ganz realen Weinen verschenken

Online-Weinprobe? Virtuell Wein genießen? Wie soll das denn gehen?

Grundsätzlich gibt es verschiedene „Systeme“. Zum einen aufgezeichnete Weinproben, bei denen die Erläuterungen zu den Weinen im Vorfeld abgefilmt wurden und zu jeder beliebigen Zeit mit dem entsprechenden technischen Zugang angesehen werden können. Und es gibt Online-Live-Verkostungen, die an einem ganz bestimmten Termin stattfinden und so ein (digitalen) Wein-Eventcharakter hat.

Wer nun also in Frankfurt wohnt und zum Beispiel die Freunde in Bremen zu einer Weinprobe einladen möchte, der bestellt ein Probierpaket für sich, ein weiteres wird an die Adresse in Bremen verschickt. Pünktlich zur Online-Weinprobe finden sich dann alle vor ihrem jeweiligen Computer, Smartphone, Tablet, Smart-TV oder wo auch immer sie sich die Online-Weinprobe ansehen möchten, ein und es kann losgehen. Das Gerät wird eingeschaltet, das Glas mit dem ersten Wein gefüllt und die Probe kann beginnen.

Gemeinsam genießt es sich besser

Eine solche Online-Weinprobe als gemeinsame „Veranstaltung“ von Schenkenden und Beschenkten hat selbstverständlich einen ganz besonderen Reiz. Man genießt trotz großer räumlicher Distanz zeitgleich gemeinsam und natürlich können die Teilnehmenden dabei auch miteinander kommunizieren. Ob via Plattform-Chat, Skype, Facetime oder anderen Kanälen: Immer dürfte parallel zum Genießen ein munteres Vergleichen und Diskutieren dabei herauskommen.

Eine Online-Weinprobe zu verschenken, ist ein Tipp mit sehr vielen Facetten. Sie kann etwa eine komplette Überraschung darstellen, die der Beschenkte völlig individuell in seinen Zeitplan einbaut. Man muss eine solche Probe ja nicht zwingend gemeinsam anschauen, sondern kann sie auch ganz „exklusiv“ dem Beschenkten überlassen. Der Auswahl sind dabei keine Grenzen gesetzt. Probierpakete mit Online-Verkostung gibt es für Weißweinfans und Rotweinfreunde, manche Pakete konzentrieren sich auf Weine aus bestimmten Rebsorten, andere auf Tropfen einer Anbauregion. Es gibt Winzer, die eine Selektion ihrer Premiumweine anbieten, andere überzeugen mit einem Querschnitt ihres Angebots. Die Auswahl ist heute wirklich riesig und erfüllt mit ein wenig Recherche garantiert jede Präferenz – auch preislich.

So unterschiedlich wie die Weine sind auch die Online-Proben

So unterschiedlich wie die Probierpakete zusammengestellt werden, so unterschiedlich sind natürlich auch die Online-Verkostungen selbst. Da gibt es bierernste (wenn das Wort in diesem Zusammenhang erlaubt ist) Veranstaltungen, die besonders wissbegierigen Weinfreunden gefallen werden. Da geht es dann um die Charakteristika von Rebsorten, Lagen, dem Einfluss des Klimas und der Keltermethoden. Auf der anderen Seite gibt es auch Online-Verkostungen, bei denen die Unterhaltung einen hohen Stellenwert einnimmt. Da werden dann Anekdoten rund um den Wein, den Winzer und die Region erzählt, zwischen den einzelnen Weinen wird Musik gemacht oder ein Rezept empfohlen.

Populär sind auch Verkostungen, zu denen sich die Veranstalter sich einen Gast einladen. Meist handelt es sich dabei um eine bekannte Persönlichkeit, die selbst gern Wein trinkt und entsprechend aus dem Nähkästchen plaudern kann. Ein solcher Stargast kann selbstverständlich auch der ursächliche Grund sein, warum eine Online-Verkostung mit ihm/ihr verschenkt wird. Eingefleischte Fans eines Sportlers, einer Schauspielerin oder etwa von Musikern wissen es garantiert zu schätzen, wenn sie quasi auf Du und Du mit ihrem Idol anstoßen dürfen.

Live-Verkostungen – die Königsdisziplin mit Spannung

Live-Online-Verkostungen können sehr lebendig werden! Unmöglich etwa, kleine Missgeschicke oder unpassende Bemerkungen herauszuschneiden. Zudem wird bei solchen Live-Verkostungen oft auch ein Live-Chat angeboten. Wer zu Hause vor seinem Probenwein sitzt, kann also direkt einen für alle sichtbaren Kommentar abgeben – wie auch immer der ausfällt. Eine solche Live-Online-Verkostung zu verschenken, bedarf einiger Recherche und guter Planung. Wann findet die Verkostung überhaupt statt? Bis wann sollte das entsprechende Weinpaket geordert werden? Und schließlich muss natürlich auch sichergestellt werden, dass dem Beschenkten der Termin zeitlich passt. Dann steht einem tollen Abend aber garantiert nichts mehr im Weg.

Mit einer Online-Weinprobe ist ein Zusammensein mit Menschen, Weingenießern wie Winzern aus ganz Deutschland und im Grunde auch auf der ganzen Welt möglich (wenn der Weinhändler denn dorthin versendet). Außerdem ist eine Online-Weinprobe zeitsparend und bequem, weil der Wein zu einem nach Hause kommt. An dieser Stelle ist dann durch den Alkoholkonsum kein Taxi oder keine Hotelübernachtung notwendig.